Stotterer-Selbsthilfegruppe: 52062 Aachen

Herzlich willkommen auf der Seite der Stotterer-Selbsthilfegruppe Aachen und Umgebung

Was wir machen

Was machen wir an so einem Gruppenabend?
Ganz einfach. Wir setzen uns auf verschiedenste Weise mit unserem Stottern auseinander.
Das fängt bei einer Einführungsrunde an, d.h. jeder sagt kurz, wie es ihm gerade geht, was das Sprechen so macht im Moment, und ob sie/er sich für diesen Abend etwas wünscht, worüber dann gesprochen werden kann. (Beachte: Es herrscht kein Redezwang! Wer nur zuhören möchte, darf das auch gerne!)
Wir tauschen unsere Erfahrung bezüglich Stottern aus. Hier darf "ungestraft", d.h. ohne Angst gestottert werden, denn das tun wir ja alle.
Wir üben oftmals gefürchtete Gesprächssituationen und bearbeiten die Angst und das sich-schämen, was so häufig mit dem Stottern verbunden ist und was für viele des Schlimmste am Stottern ist.
Für neu Hinzugekommene ist es oft eine wertvolle und hilfreiche Erfahrung, daß da Leute sitzen, die die gleichen Erfahrungen gemacht haben und machen und die Verständnis für die Situationen haben, in denen man sich vielleicht schon so oft verlassen und relativ hilflos gefühlt hat.
Fast jeder aus der Gruppe kann über Erfahrungen aus einer oder mehreren verschiedenen Therapien berichten. Wenn gewünscht, kann über verschiedene Therapieansätze informiert und ggf. Kontakt zu erfahrenen StottertherapeutInnen hergestellt werden. Es bestehen Kontakte zu logopädischen Praxen und zur Logopädenlehranstalt an der Uniklinik der RWTH Aachen, wo gute Stottertherapie angeboten wird. DU kannst etwas ändern!!!

Derzeitige Gruppenstruktur: Etwa 8 mehr oder weniger ständige Gruppenmitglieder, Altersstruktur: 17 bis 55 Jahre, unterschiedliche Therapieerfahrungen, unterschiedlich stark ausgeprägtes Stottern. Stotternde aus Deutschland, Belgien, Türkei, Russland. 

 


<< zurück