Stotterer-Selbsthilfegruppe: 28195 Bremen

Herzlich willkommen auf der Seite der Stotterer-Selbsthilfegruppe Bremen (und umzu)

Wer wir sind
Wir sind eine Gruppe stotternder Menschen. Wir treffen uns regelmäßig, um gemeinsam an der Verbesserung unseres Sprechens zu arbeiten.

Es gibt viele Gründe für das Teilen der eigenen Erfahrungen in der Gruppe. Über das Stottern sprechen, Kontakt zu anderen Stotternden herstellen, Austausch über Therapiekonzepte, gemeinsam Übungen durchführen, Spaß haben, einen guten Umgang mit dem Stottern finden ...

Unsere Treffen finden in Kooperation mit der 'Schule für Logopädie Bremen' statt.
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Interessierte Stotternde sind herzlich willkommen!

Treffen
nsh logo
Wir treffen uns in den Räumlichkeiten der 'Netzwerk Selbsthilfe',
28195 Bremen (» Karte «), Faulenstraße 31, 1. Stock, Raum 3
» Hier gehts zur Foto-Wegbeschreibung ... «

Termin
Jeden 4. Dienstag im Monat von 17:30 Uhr bis 19.30 Uhr!
Es kann immer mal was dazwischen kommen, deshalb den nächsten Termin bitte vorher nachfragen!

Kontakt
Martin Schröder, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Martina Rapp, Lehrlogopädin, Schule für Logopädie Bremen, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Was wir so machen - Tagebuch

Gruppentreffen am 24.03.2020
Das Treffen wird wegen des Corona-Virus abgesagt.

Das nächste Treffen soll am Dienstag 28.04.2020 stattfinden.

Gruppentreffen am 25.02.2020
Nach der allgemeinen Anfangsrunde, wo jeder seine derzeitige Situation schildern kann (was beschäftigt mich, was macht mir zurzeit Freude oder Probleme), steigen wir sogleich in das Thema des heutigen Treffen ein.
Es geht um das 'Impro-Theater'. Eine Gruppenteilnehmerin hat einige Erfahrung auf diesem Gebiet und so konnten wir mit Einstiegsübungen und -aufgaben gut in dieses Thema einsteigen. Impro-Theater wird gern auch in der Stottertherapie eingesetzt, weil es u.a. einen spielerischen Umgang mit Kommunikationsituationen und Sprache/Stottern ermöglicht. Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht. Wir wollen das immer mal wieder weiter fortführen.

Gruppentreffen am 28.01.2020
Heute haben wir Besuch bekommen: Ein Stotternder ist auf Besuch in Bremen und schaut bei uns rein. Es stellt sich heraus, dass er Erfahrung mit der "Bonner Stottertherapie" hat. Bei der Therapie geht es im Besonderen um die "Fluency-Shaping-Methode". Da keiner von uns in diesem Bereich Erfahrung hat, haben wir viele Fragen und können auch gleich einige Einstiegs-Sprechübungen zusammen ausprobieren.
Ein Gruppenteilnehmer möchte demnächst einen Loriot-Sketch bei einer Veranstaltung darbieten. Zusammen mit uns probiert er aus, wie gut er in einer Vorführsituation seine Rolle spielen und sprechen kann.

Gruppentreffen am 10.12.2019
Das heutige Treffen wird ein besonderes Treffen, denn wir wollen das Jahr in der Gruppe ganz angenehm ausklinken lassen. Nach unserer allgemeinen Einstiegsrunde ergibt sich das Thema "Jahresbilanz". Wo steht jeder einzelne von uns - wo möchte jeder hin - was ist uns wichtig? In den persönlichen Äußerungen hat sich wiedermal gezeigt wie wichtig der lockere, offensive und öffentliche Umgang mit dem eigenen Stottern ist.
Danach sind wir zusammen in ein nahegelegenes thailändisches Restaurant lecker essen gegangen. Und dadurch, dass wir (hungrig ;-) ) einige Zeit auf unserer Essen warten mussten, hatten wir noch viel Gelegenheit zum Klönen ...

Gruppentreffen am 26.11.2019
Nach unserer allgemeinen Einstiegsrunde (wie geht es mir heute - was beschäftigt mich zurzeit - ist mir heute etwas besonders wichtig?) haben wir uns über das Outing ausgetauscht. Zu diesem Thema gibt es viele Fragen. Z.B. Was kann derjenige tun, der Probleme damit hat sein Stottern offen zu zeigen? Wie kann man die Angst (bzw. die Scham, das Unbehagen) vorm Stottern abbauen? Warum empfindet man überhaupt Scham beim Stottern?

Gruppentreffen am 22.10.2019
Zwei Gruppenteilnehmer waren vor ca. 2 Wochen in Neumünster beim diesjährigen Bundeskongress der 'Bundesvereinigung Stotterer und Selbsthilfegruppen e.V.'. Beide berichten ganz lebhaft von ihren tollen Erlebnissen. Es ist ein besonderes Ereignis zusammen mit vielen Stotterern ein Wochenende zu verbringen und hat ganz neue Eindrücke und Ideen für die Selbsthilfegruppe und das eigene Stottern erbracht.
Viele Fotos vom Bundeskongress findet man über die » Webseite « der Würzburger Selbsthilfegruppe.

Dann haben wir unsere Eindrücke bezüglich des ZDF-Filmdrehs ausgetauscht und uns gemeinsam » den Film « angeschaut.
Zum Schluss gibt es noch eine ganze Reihe neuer Ideen für unsere nächsten Treffen im neuen Jahr, u.a. Impro-Theater, Gedichte vortragen, Kurzvorträge halten und Sprechmodifikationen in der Gruppe üben.

Gruppentreffen am 24.09.2019
Eine Redakteurin vom ZDF kommt zu uns und möchte für den Welttag des Stotterns am 22. Oktober einen Filmbeitrag für zdf.de erstellen. Es ist ein Vorgespräch für den Filmdreh. Sie hat viele Fragen bezüglich Stottern mitgebracht, die wir ihr über eine Stunde lang ausführlich beantworten. Sie ist sehr interessiert, aber als wir sie auffordern Pseudo-Stottern mitzumachen, reagiert sie sehr irritiert. ;-)

Ca. zwei Wochen später kommt das Filmteam vom ZDF zu uns und dreht über 2 Stunden. Herausgekommen ist ein ca. 1 minütiger sehenswerter Film, den man sich auf zdf.de über » diesen Link « anschauen kann.

 

Aktuelle Seite: Home Gruppenübersicht PLZ-Gebiet 2 28195 Bremen